Die Uferhallen:
Baudenkmal und
Kulturstandort

Die Uferhallen:
Baudenkmal und
Kulturstandort

Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble der Uferhallen in der Uferstraße 8 befinden sich am Ufer der Panke im Ortsteil Gesundbrunnen. Zusammen mit den Uferstudios in der Uferstraße 23, ist das ehemalige Gelände der Berliner Straßenbahn-AG seit 2008 einer der zentralen Orte der Berliner Kunst- und Kulturproduktion.

Heute befinden sich auf dem 18.900m2 großen Areal neben 80 Ateliers auch Atelierwohnungen, Tanz- und Proberäumen, Tonstudios, eine Ausstellungshalle, Werkstätten, Gastronomie- und Veranstaltungsräume.

2007 von der Uferhallen Immobilen AG als Kunststandort entwickelt, wird der Bereich der Uferhallen seit 2017 von der Augustus Capital Management GmbH (Samwer-Brüder) und getrennt von den Uferstudios (Uferstudios GmbH) betrieben.

2011 wurde als Absicherungsmöglichkeit des Kulturstandortes die Aktiengesellschaft in eine Publikumsgesellschaft umgewandelt. Dabei wurden die 3.300 Aktienpapiere von 132 Künstler*innen gestaltet und zum Verkauf angeboten. Ein Großteil der Aktien blieben jedoch bei dem Haupteigentümer, sodass ein Weiterverkauf des Geländes wieder möglich war.

2019 haben die ansässigen Künstler*innen sich zum Uferhallen e.V. zusammengeschlossen, mit dem Ziel das denkmalgeschützte Ensemble zu erhalten und langfristig als Kunststandort zu sichern.

Bauvorhaben Uferhallen, Stand 29.01.2020

Bei der 39. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Sanieren, Bauen und Bebauungspläne (BVV Berlin Mitte) wurde am 29.01.2020 das Bauvorhaben der neuen Investoren und Hauptaktionäre der Uferhallen AG präsentiert.

Die vorhandene Bausubstanz von ca.16.000 m2 soll nach dem Wunsch der Investoren mit zusätzlichen 16.000 m2 verdichtet werden. Der Entwurf des Architekturbüros Ortner und Ortner sieht Erweiterungsbauten, Aufstockungen und den Abriss von ganzen Bereichen vor. Dabei sind ein 45 Meter hoher Turm und weitere sechs mehrgeschossige Bürobauten angedacht.

In der aktuellen Planung werden die Bedingungen für den Verbleib eines Atelierhofs für Künstler und Handwerker bisher nicht ausreichend berücksichtigt. Die Infrastruktur der zahlreichen Neubauten würde den Charakter des Hofes komplett verändern, die Arbeitsbedingungen der Künstler und Handwerker stark einschränken und einen Fortbestand der Kultureinrichtungen indirekt ausschließen.

Visualisierung der geplanten Baumasse, Uferhallen e.V. 2020

Mieter*innen

Die Uferhallen beherbergen neben Ateliers und Atelierwohnungen auch Tanz- und Proberäume, Tonstudios, eine Konzert- und eine Ausstellungshalle, Werkstätten, Gastronomie und vielseitige Veranstaltungsräume. Die Uferhallen sind ein unersetzlicher Ort des kulturellen Austausches. Auf diesem Gelände leben und arbeiten mehr als 150 Menschen. Mit mehreren hundert Besuchern täglich sind wir ein fester Teil der Kulturszene und der Stadtgesellschaft Berlins.

David Mass
David Mass
Peter Böhnisch
Peter Böhnisch
© Martin Peterdamm
Nicolai Huch
Nicolai Huch
Steffi Düsterhöft ©Tom Wagner
Steffi Düsterhöft
Kerstin Gottschalk ©Uwe Dettmar/ Frankfurt a.M.
Kerstin Gottschalk
© Uwe Dettmar/ Frankfurt a.M.
Lena von Goedeke
Lena von Goedeke
Jan Muche
Jan Muche
Peter Dobroschke
Peter Dobroschke
Tristan Pranyko
Tristan Pranyko
© Maxime Ballesteros
Lotta Antonsson @Peter Claesson
Lotta Antonsson
@Peter Claesson
Rasmus Bell
Rasmus Bell
Matthias Galvez
Matthias Galvez
Peter Claesson
Monica Bonvicini
Monica Bonvicini
© Andreas Rossetti
Nella Rieken
Nella Rieken
© Rosa Merk
Tyra Tingleff
Tyra Tingleff
Elena Alonso Fernandez
Elena Alonso Fernandez
House of North GmbH
House of North GmbH
Fubbi Karlsson
Harriet Groß ©Corinna Haas
Harriet Groß
© Corinna Haas
Cilia Jonda
Cilia Jonda
So Young Park
So Young Park
Manfred Peckl
Manfred Peckl
John Bock
John Bock
© Martin Schlecht
Henrik Hakansson
Henrik Hakansson
Thomas Draschan
Thomas Draschan
© Aleksandra Kwasnik
Klaus Weber
Klaus Weber
Fubbi Karlsson
Fubbi Karlsson
Seth Kirby
Alte Kantine Wedding
Alte Kantine Wedding
Wolfgang Ganter
Wolfgang Ganter
©Konstantin Korchuk
Philipp Lachenmann
Philipp Lachenmann
Davide Prati
Davide Prati
Katharina Grosse, 2020 © Hans Grosse
Katharina Grosse
© Hans Grosse
Tim Anadere
Tim Anadere
Jan Ölschlägel
Jan Ölschlägel
Sascha Appelhoff
Sascha Appelhoff
Norbert Witzgall
Norbert Witzgall
Uferstudios
Uferstudios
Valérie Favre
Valérie Favre
©Martin Peterdamm
The Swan Collective
The Swan Collective
Rainer Neumeier
Rainer Neumeier
© Gero Neumeister
Sven Drühl ©Lena Giovanazzi
Sven Drühl
Robert Haag
Robert Haag
Stefan Alber ©Peter Dobroschke
Stefan Alber
Bianca Kennedy
Bianca Kennedy
Sculpture Berlin
Sculpture Berlin
Cafe Pförtner
Cafe Pförtner
Yael Graetz & Ricard Larsson
Yael Graetz & Ricard Larsson
Bettina Scholz  ©Susanne Zeile
Bettina Scholz
© Susanne Zeile
Sebastian Gumpinger
Sebastian Gumpinger
Antje Blumenstein
Antje Blumenstein
Studio DB
Studio DB
David Moses
David Moses
© B. Gruhl
Barbara Friedrich
Barbara Friedrich
Kerim Seiler
Kerim Seiler
© Chris Saunders
Werner Liebmann
Werner Liebmann
Asta Groeting©VG Bild-Kunst, Bonn, 2020
Asta Gröting
© VG Bild-Kunst, Bonn, 2020
Anna Wagner-Long
Anna Wagner-Long
HÄUSER BEWEGEN
HÄUSER BEWEGEN
Dasniya Sommer ©Arta Bladiç
Dasniya Sommer
Isaac Chong Wai
Isaac Chong Wai
Peter Klare ©Martin Peterdamm
Peter Klare
© Martin Peterdamm
Anna Szaflarski
Anna Szaflarski
Heiner Franzen
Heiner Franzen
©Andreas Bohlender
Jacqueline Huste
Jacqueline Huste
Alexandra Romano
Alexandra Romano
Anke Becker
Anke Becker
© Gudrun Senger
Susanne Zeile
Susanne Zeile
Lou Cantor
Lou Cantor
Pete Wheeler @Ulf Saupe
Pete Wheeler
@ Ulf Saupe
Ilaria Biotti
Ilaria Biotti
Melanie Klimmer
Melanie Klimmer
Hansjörg Schneider
Hansjörg Schneider
© Ulrich Müller
Matti Isan Blind
Matti Isan Blind
Labyrinth Kindermuseum
Labyrinth Kindermuseum
©Ragnar Schmuck
Quirin Bäumler ©Fee Hollmig
Quirin Bäumler
© Fee Hollmig
Anping Liu
Anping Liu
© Erwin Kneihsl
Friedemann von Stockhausen
Friedemann von Stockhausen
Sandra E. Blatterer
Sandra E. Blatterer
Pianosalon Christophori
Pianosalon Christophori
© Ken Berger

Als Fördermitglied stärken Sie unsere Arbeit. Sie leisten durch Ihre finanzielle und ideelle Unterstützung einen wichtigen Beitrag, mit dem die Struktur des Vereins erhalten und weiter ausgebaut werden kann.

Als Fördermitglied haben Sie kein aktives Stimmrecht, werden aber über aktuelle Entwicklungen informiert und sind zu unseren Veranstaltungen eingeladen.